25 November 2011 HowTo, IIS, SEO robert.muehsig Edit

Wer eine Domain wie z.B. “foobar.de” besitzt steht vor der Wahl: Mit oder ohne www?

www oder ohne www?

Was genau besser ist, kann man nicht genau sagen. Ich persönlich finde die www. Variante mittlerweile besser. Der Grund lieg hier, dass man für die “www” Subdomain einen C-Name setzen kann. Der C-Name ist z.B. entscheidend, wenn man die eigene Webanwendung über seine eigene Domain auf Windows Azure betreiben will.

Spontan habe ich dazu noch zwei Artikel gefunden, welche allerdings schon etwas älter sind.

Wichtig: Man muss sich entscheiden

Wenn die Website sowohl mit www als auch ohne www aufrufbar ist, dann Werte Google den Content als “doppelt” – dies wirkt sich negativ auf die SuchmaschienenGoogle-Optimierung aus.

Wie kann man dies am einfachsten im IIS erreichen

image

Mein Blog z.B. soll nur über die non-www Variante aufrufbar sein, dafür habe ich die Site “Code Inside” angelegt. Diese Seite hört auch nur auf code-inside.de.

Die andere Seite “www.code-inside.de” hört hingegen nur auf die www-Variante.

 

 

 

 

 

Redirect in IIS

Nun gibt es im IIS eine recht einfache Möglichkeit ein Redirect einzustellen:

image

Dort die entsprechende Zieladresse eingeben und den Status auf “Permanent (301)” setzen.

image

Diese Variante funktioniert, kann aber dazu führen, dass man recht viele “Dummy” Seiten im IIS hat, welche nur für ein Redirect zuständig sind. Diese Variante würde ich aber als recht einfach sehen und welche auch schnell zu machen ist – funktioniert jedenfalls bei mir ;)

Andere Variante: Über web.config

Natürlich gibt es noch mehrere andere Methoden, so kann man im IIS über Rewrite Rules einiges machen. Allerdings bin ich ganz ehrlich: Direkt beschäftigt hab ich mich damit noch nicht. Vielleicht hat jemand den passenden Snippet für die Umleitung von www zu non-www und umgekehrt parat :)


blog comments powered by Disqus