Wie GitHub GitHub benutzt um GitHub zu bauen

image.png

In meinen Gehversuchen mit Git bin ich auf eine interessante Präsentation gestoßen, in der erläutert wird wie die Entwickler von GitHub GitHub selbst nutzen um den Service weiterzuentwickeln. Die GitHub Jungs scheinen kein sonderlich großen Wasserkopf mit sich rumtragen zu müssen, daher ist auch der Prozess sehr Entwickler gesteuert – was ich natürlich äußerst cool finde :)

In einem weiteren Blogpost wird das “Issue-Management” genauer vorgestellt und die Unterschiede zu einer anderen Vorgehensweise mit Git (GitFlow).

tl;dr – warum ist das Vorgehen von den GitHub Leuten so cool?

Die GitHub Entwickler scheinen einen sehr einfachen Prozess zu haben und die nötigen Tools (darunter z.B. ihr Hubot, welcher auf Anfrage ständig deployen kann).

imageimage

Branching/Merging ist auch immer eine schwierige Sache – nicht ohne Grund gibt es z.B. einen TFS Branching/Merging Guide! Die Entwickler von GitHub haben es sich da recht einfach – samt Code Review über die Pull Requests.

image

Alle Meta-Informationen, welche man z.B. über diverse Ticket/Work-Item Systeme bereitstellen kann wurden weggelassen. Es gibt auch nur 3 Möglichkeiten:

image

Das Continuous Deployment, was auch explizit bei einer Google Präsentation erwähnt wurde, ist IMHO für ein ernsthaftes Projekt ein MUSS (jedenfalls von meiner “Ich-bau-eine-coole-WebApp-Denke”). Ich muss auf Knopfdruck deployen können ohne mir größere Gedanken zu machen. Nur dann kommt Geschwindigkeit zustande.

Die große Frage lautet allerdings

Wie kann man solch ein System in die “Corporate Welt” einbringen – mit etablierten Toollandschaften, festgelegten Prozessen und Budgets, wo auch andere (nicht Entwickler, welche nicht mit einem Hubot reden wollen) mitreden möchten oder wie fängt man denn sowas an? Funktioniert so ein Vorgehen evtl. auch nur in einer Geek-Firma, welche ihren eigenen Service entwickeln (und so quasi keinem anderen Rechenschaft schuldig sind)? Schwierig…

“Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust”

Wenn dir der Blogpost gefallen hat, dann hinterlasse doch einen Kommentar. Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, abonniere unseren RSS Feed oder folge uns auf Twitter.

About the author

Written by

Hi, ich bin Robert Mühsig und bin Webentwickler und beschäftige mich mit Web-Frameworks auf dem Microsoft Web Stack und scheue mich auch nicht vor Javascript. Der Blog begann als "Problemsammelstelle und Lösungshilfe" und seitdem schreibe ich hier alles auf. Seit 2008 bin ich Microsoft MVP für ASP.NET. Treffen kann man mich online via Twitter (@robert0muehsig) oder hier.

Comment on this post

Letzte Posts

  • image.png
    Source Code veröffentlichen – aber bitte mit Lizenz

    Seit es den Blog gibt wird auch meist der gesamte Demo Source Code mit veröffentlicht. Das Ganze hatte ich am Anfang noch als .zip verteilt, später lag es mal auf Google Code und nun liegen alle Samples und sonstige Sachen auf GitHub. Beim letzten User Group Treffen in Zürich mit dem Titel “Open Source: Get […]

  • Fix: Cannot convert from ‘CConnectProxy::_ComMapClass *’ to ‘AddInDesignerObjects::IDTExtensibility2 *’

    Mal einen etwas esoterischer Blogpost, welcher auftaucht wenn man zu viel mit Office Addins rumspielt. Der Fehler passiert beim Bauen von C++ Projekten, welchen diesen Typ benötigen. Lösung (auf 64bit Systemen): C:\Program Files (x86)\Common Files\DESIGNER>regsvr32 MSADDNDR.DLL And Rebuild. Meine lieben Kollegen hatte mir dies schon mehrfach gesagt, allerdings hatte ich es immer wieder vergessen Das […]

  • Gegen das Gesetz verstoßen: X Jahre Haft. Gegen die Terms of Use verstoßen: Bann auf Lebenszeit. Danke Google & co.

    Bei fast allen Diensten die man im Internet nutzen kann muss man den “Terms of use” zustimmen. Völlig logisch dass da natürlich drin steht was erlaubt und was nicht. Wenn man gegen diese Regelungen verstößt hat das Unternehmen natürlich das Recht etwas dagegen zu unternehmen. In der heutigen Welt beherrschen einige wenige Unternehmen die digitale […]

  • image.png
    RSS Feed samt Kommentaranzahl und andere nicht Standard Elemente mit dem SyndicationFeed auslesen

    Jetzt mal ein Blogpost ohne ein fancy NuGet Package: Seit .NET 3.5 gibt es die SyndicationFeed Klasse. Eine schon etwas ältere API, reicht aber aus um Atom bzw. RSS Feeds zu lesen. In diversen RSS Feeds gibt es aber Erweiterungen, welche man natürlich auch auslesen möchte. So gibt WordPress z.B. auch die Anzahl der geposteten […]

  • image.png
    ASP.NET Bundling & Fontawesome

    Vor einer halben Ewigkeit hatte ich mal geschrieben wie man Fontawesome in ASP.NET nutzen kann. Aufgrund des Alters des Post und einem Kommentar ob man denn Fontawesome auch in das ASP.NET Bundling Framework integrieren kann möchte ich nur ein kurzes Update schreiben. TL;DR: NuGet Package “Fontawesome” runterladen und Pfad in der Bundleconfig angeben. Kurze Schritte […]

Amazon Shop

Facebook