Wie GitHub GitHub benutzt um GitHub zu bauen

image.png

In meinen Gehversuchen mit Git bin ich auf eine interessante Präsentation gestoßen, in der erläutert wird wie die Entwickler von GitHub GitHub selbst nutzen um den Service weiterzuentwickeln. Die GitHub Jungs scheinen kein sonderlich großen Wasserkopf mit sich rumtragen zu müssen, daher ist auch der Prozess sehr Entwickler gesteuert – was ich natürlich äußerst cool finde :)

In einem weiteren Blogpost wird das “Issue-Management” genauer vorgestellt und die Unterschiede zu einer anderen Vorgehensweise mit Git (GitFlow).

tl;dr – warum ist das Vorgehen von den GitHub Leuten so cool?

Die GitHub Entwickler scheinen einen sehr einfachen Prozess zu haben und die nötigen Tools (darunter z.B. ihr Hubot, welcher auf Anfrage ständig deployen kann).

imageimage

Branching/Merging ist auch immer eine schwierige Sache – nicht ohne Grund gibt es z.B. einen TFS Branching/Merging Guide! Die Entwickler von GitHub haben es sich da recht einfach – samt Code Review über die Pull Requests.

image

Alle Meta-Informationen, welche man z.B. über diverse Ticket/Work-Item Systeme bereitstellen kann wurden weggelassen. Es gibt auch nur 3 Möglichkeiten:

image

Das Continuous Deployment, was auch explizit bei einer Google Präsentation erwähnt wurde, ist IMHO für ein ernsthaftes Projekt ein MUSS (jedenfalls von meiner “Ich-bau-eine-coole-WebApp-Denke”). Ich muss auf Knopfdruck deployen können ohne mir größere Gedanken zu machen. Nur dann kommt Geschwindigkeit zustande.

Die große Frage lautet allerdings

Wie kann man solch ein System in die “Corporate Welt” einbringen – mit etablierten Toollandschaften, festgelegten Prozessen und Budgets, wo auch andere (nicht Entwickler, welche nicht mit einem Hubot reden wollen) mitreden möchten oder wie fängt man denn sowas an? Funktioniert so ein Vorgehen evtl. auch nur in einer Geek-Firma, welche ihren eigenen Service entwickeln (und so quasi keinem anderen Rechenschaft schuldig sind)? Schwierig…

“Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust”

Wenn dir der Blogpost gefallen hat, dann hinterlasse doch einen Kommentar. Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, abonniere unseren RSS Feed oder folge uns auf Twitter.

About the author

Written by

Hi, ich bin Robert Mühsig und bin Webentwickler und beschäftige mich mit Web-Frameworks auf dem Microsoft Web Stack und scheue mich auch nicht vor Javascript. Der Blog begann als "Problemsammelstelle und Lösungshilfe" und seitdem schreibe ich hier alles auf. Seit 2008 bin ich Microsoft MVP für ASP.NET. Treffen kann man mich online via Twitter (@robert0muehsig) oder hier.

Comment on this post

Letzte Posts

  • image.png
    Microsoft Account Login via ASP.NET Identity

    Der Microsoft Account ist die zentrale Identifikationsstelle in der “Consumer-Microsoft-Welt”, allerdings ist das Einbinden eben dieser in die eigene Applikation eher schwierig. Das “Live SDK” ist nun unter dem OneDrive Dev Center zu finden und ganz professionell wurden auch alle Links zum alten Live SDK damit unbrauchbar gemacht. Beim Microsoft Account ist es auch unmöglich […]

  • image.png
    Zeitgesteuerte Azure WebJobs – so einfach kann Azure sein

    Das noch in Entwicklung befindliche Azure WebJob SDK bietet einige coole Features zum Verarbeiten und Bereitstellen von Daten. Bekanntes Beispiel ist das Sample welches auf eine Azure Queue lauscht und sobald ein Item da vorhanden ist anfängt dies zu verarbeiten. Szenario: Zeitgesteuerte Aktivitäten – ohne Queue und co. Mein Szenario war allerdings wesentlich trivialer: Ich […]

  • image.png
    Get Involved in OSS! Ja, aber wie geht das denn mit GitHub?

    Auch im .NET Lager gibt es Bewegung im OSS Bereich und es gibt verschiedene Arten wie man bei einem Open Source Projekt “Contributed”. Was zählt alles zu “Contribution”? Unter “Contribution” läuft eigentlich alles – ob es Fragen/Probleme zu dem Projekt via Issues ist oder Dokumentation nachreicht oder ob man darüber bloggt oder das Projekt vorstellt. […]

  • HowTo: Web.config samt eigener ConfigSection zur Laufzeit ändern

    In dem HowTo geht es darum wie man die Web.config zur Laufzeit ändert und was es dabei zu beachten gilt. Das ganze klappt auch mit komplexeren ConfigSections. Eigene ConfigSection? Vor einer ganzen Weile habe ich mal über das Erstellen einer eigenen ConfigSection geschrieben – im Grunde nutzen wir jetzt fast dieselbe Config. Zur Laufzeit? Startet […]

  • image.png
    HowTo: RSS Feeds mit ASP.NET MVC erstellen

    Ich hatte hier schon öfters geschrieben wie man RSS oder Atom Feeds konsumieren kann – jetzt geht es aber mal um das erstellen bzw. publishen eines eigenen Feeds. Trotz des Alters von den Feed Standards und die vielen Abgesänge von Facebook, Twitter und Google auf RSS/Atom halte ich diese einfach zu konsumierende API für ziemlich […]

Amazon Shop

Facebook