20 April 2012 Android, CLR, Google, JVM, Oracle Robert Muehsig

Oracle und Google streiten sich diese Tage heftig um den Gebrauch von Java in der Android Plattform. Rein aus dem Bauch heraus würde ich meinen, dass Oracle natürlich völlig im unrecht ist und Google doch nichts falsch gemacht hat. *Pause zum Nachdenken und Nicken* (Achtung: Ich hab weder großartig was mit Java noch mit Oracles und Googles Rechtabteilung zutun, daher heisst es auch “aus dem Bauch heraus”)

Da anscheinend viele so denken wie ich, hat Oracle ein recht informatives PDF zusammengestellt mit “original” Email-Verkehr aus dem Google Top-Management – natürlich wird Oracle kaum etwas veröffentlichen, was gegen sie verwendet werden kann, daher sollte man kritisch damit umgehen (dasselbe wäre auch bei Google Dokumenten gewesen!).

Android mit der CLR anstatt der JVM

Da Google sich wohl nicht wirklich mit Sun einigen konnte (oder wollte), stand natürlich im Raum entweder was anderes zu nutzen oder einfach so weiterzumachen wie bisher:

image

Wow. Hätte nicht gedacht, dass explizit die CLR in betracht gezogen wurde und das von Google.

Google nahm Java

Google nahm (bekanntlich) Java, hatte aber (laut dem Dokument) keinen Weg der Lizenzierung mit Sun und später Oracle gefunden

Alternativen wurden natürlich auch betrachtet (auch wenn ich als .NET und Web Entwickler denke, es gäbe durchaus bessere Varianten als Java ;)), aber die waren wohl nix:

image

Was Google sagte und nicht tat… oder so.

Da das Dokument von Oracle stammt, steht Google natürlich im schlechten Licht dar. Vermutlich wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen, aber ein spannender “Android-Entwicklungsverlauf”

image

Spannend!

Weitere Hintergrundinfos gibts im Oracle Dokument.

pop


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!