08 July 2009 Build, HowToCode, Nightly, Subversion, SVN, TeamCity, Trac Robert Muehsig

image Im letzten Post ging es um SVN als Versionskontrolle und Trac als Projektmanagement & Bugtracking Tool, nun gehen wir einen Schritt weiter und die ganze Sache noch um einen Buildserver erweitern. Dies ermöglicht einige nette Sachen wie z.B. Nightly Builds, mehr Kontrolle & Sicherheit über den eingechecken Source Code bis hin zu automatischen Deployments - willkommen "Continuous Integration".

Voraussetzungen für Continuous Integration

Als wichtigste Voraussetzung ist, dass der komplette Source Code in einem Source Control System, wie z.B. einem Team Foundation Server, ein Subversion, CVS etc. eingecheckt ist. Ich nutze z.B. in meinem Hobbyprojekt SVN.

image

Dazu benötigt man noch eine extra Maschine, die als Buildserver herhalten kann.

Wofür ein Buildserver?

In einem Team (und je größer das Team, desto komplizierter) kommt es häufig vor, dass Source Code eingecheckt wird, der bei einem Teamkollegen nicht baut. Das kann damit zusammenhängen, dass nur bestimmte Teile eingecheckt wurden sind oder das bestimmte Abhängigkeiten (z.B. DLLs) einfach auf dem anderen Rechner nicht vorhanden sind.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht schön ist früh morgens den neusten Stand zu laden und nix baut mehr.

Abhilfe kann ein Buildserver schaffen.

Nach jedem Checkin oder nach einer bestimmten Zeit (z.B. jede Nacht - ein "Nightly Build") wird automatisch auf einem Server der letzte Stand geladen und gebaut. Derjenige der zuletzt eingecheckt hat wird informiert, dass es nicht baut usw.

image

Weitere Möglichkeiten:

Durch den Einsatz eines Buildserver kann man noch weitere nette Sachen machen - denn was nützt ein funktionierender Build, wenn die Funktionalität nicht hinhaut. Durch den Einsatz eines Buildservers können z.B.:

  • ... automatisch Unittests ausgeführt werden.
  • ... Dokumentation (aus den Code Kommentaren) erzeugt werden.
  • ... Release Notes (aus den letzten Checkin Kommentaren bzw. Tickets die durch den Checkin geschlossen wurden) erstellt werden.
  • ... ein Deployment Paket erstellt werden.
  • ... automatisch auf ein Testsystem deployed werden.
  • ...

Tools

Wie bereits in diesem Blogpost erwähnt gibt es von Microsoft den Team Foundation Server der auch Buildserver sein kann. Wie gesagt: Es ist eine integrierte eierlegende Wollmilchsau. Leider ist dies etwas kostspieliger, daher habe ich in einem Hobbyprojekt eine andere Software für mich entdeckt: TeamCity. Ich werde demnächst ein, zwei HowTos zu TeamCity + .NET + MSTest schreiben.


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!