09 March 2009 MVP, Summit Robert Muehsig

image In der letzten Woche war es arg ruhig auf dem Blog geworden. Das lag daran, dass ich zum MVP Global Summit nach Seattle geflogen bin - quasi direkt in die Höhle des Löwens bzwl. dem heiligen Microsoft-Land aka Redmond.

Rückblickend muss ich sagen, dass diese Veranstaltung wirklich klasse war und es Spaß gemacht hat direkt mit den Entwicklern zu reden.

Das Summit ging vom Sonntag bis zum Mittwoch, wobei wir am Monatag und Dienstag direkt in Redmond auf dem Microsoft Campus waren.

Ein paar Worte zu Seattle
Seattle ist eine sehr schicke Stadt, welche auch nicht so überlaufen ist wie New York oder Los Angeles und das Klima ist eigentlich so wie in Deutschland. Bis auf die Tatsache das es immer mal wieder etwas regnet - das trübt die Stimmung etwas, trotzdem ist die Skyline nicht übel:

P1040154 P1040169

Die Welcome-Keynote
Die "Welcome-Keynote" war direkt in Seattle und es waren wohl um die 1500 MVPs anwesend:

P1040186

Danach ging es zur Space Needle und am Ende noch mit den anderen deutschsprachigen MVPs in eine Bar:

P1040214 P1040217

Die nächsten zwei Tage
Montag und Dienstag waren definitv die interessantesten Tage des Summits. Es ging direkt zum Microsoft Campus und es gab sehr viele Sessions - insgesamt sollen es wohl um die 700 (?) gewesen sein, allerdings konnte man eigentlich zum großen Teil nur die Sessions besuchen, die für den Fachbereich gedacht gewesen waren (bei mir also ASP.NET).

Glücklicherweise waren die Silverlight/WPF Sessions direkt im selben Gebäude wie der ASP.NET Track, daher habe ich ein Blick auf Silverlight 3, Expression Blend 3 & Visual Studio 2010 werfen können. Das Ganze präsentiert von Scott Guthrie:

image

Die Infos über Silverlight 3, Expression Blend 3 usw. sind dann auch bald für die Allgemeinheit verfügbar. Spätestens auf der Mix wird Microsoft einige in der Richtung tun.

Es gab auch zwei Feedback/Gesprächs Runden mit Scott Guhrie, Scott Hanselman, Rob Conery, Phil Haack usw. (und viele weitere aus der Community) rund um das Framework. Insbesondere diese Gespräche waren sehr cool. Es wurde offen gesprochen und man merkte auch, dass die Leute auch wirklich Entwickler waren - auch wenn jeder von ihnen mindestens in irgendwas "Manager" ist ;). Später gab es dann auch noch ein Snack mit einigen Mitgliedern vom WPF/ASP.NET/Silverlight Team, darunter z.B. Brad Abrams.

Insgesamt ist der Microsoft Campus schon sehr riesig - für den Transport von einem Gebäude zu einem anderen gibt es extra Shuttelbusse (und das nicht zuwenig) :

P1040238

Der letzte Tag: SteveB
Am letzten Tag waren wir wieder in Seattle und an dem Tag war auch die große Keynote von Steve Ballmer. Man muss sagen, dass er ein etwas ungewöhnlichen Auftrittsstil hat, allerdings ist es auch etwas bewunderswert, dass er sich wirklich für nix zu "doof" ist:

image

Es gab an dem Tag noch andere Vorträge, darunter ein Vortrag zu Windows 7 , ein über Windows Server 2008 R2 sowie auch einen Developer-Track. Nach jedem Vortrag gab es Fragerunden, sodass man sein Leid auch bekunden konnte und "Great Feedback" geben konnte ;)

Alles in allem war es eine sehr tolle Veranstaltung, nicht nur dass man sich mit den Entwicklern unterhalten konnte, sondern ich konnte auch mal wieder meine Englischkenntnisse etwas nutzen.


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!