28 February 2008 .NET 3.5, HowTo, LINQ, LINQ to XML, Xml Robert Muehsig

Zuletzt haben wir bereits über LINQ to XML Daten gelesen, nun wollen wir Daten einfach mal schreiben.

Wie bereits in dem anderen HowTo geschrieben, versteckt sich die gesamte Funktionalität eigentlich im System.Xml.Linq Namespace. In der "prä-.NET 3.5" Zeit hat man über einen XmlWriter oder über XmlDocument mühselig die ganze Struktur aufbauen müssen und (jedenfalls bei XmlDocument) über Append anhängen.

Herzstück der gesamten Demoanwendung ist eigentlich das XElement (für die eigentlichen Xml Elemente) & XAttribut (für Xml Attribute).

Schauen wir uns erstmal das Ergebnis an:

image

Und hier der Code dafür (ich bin immer noch ohne Live Writer Plugin unterwegs, download siehe unten):

image

Dieses Konstrukt sieht vielleicht auf dem ersten Blick seltsam aus, allerdings ist es durch die Formatierung klar und deutlich gegliedert. Max. die Kommas & Klammern muss man beachten.

Der Grund für diese schicke Lösung, liegt in den Konstruktor der XElement Klasse - welche beliebig viele Nodes aufnehmen kann. Das kann man natürlich beliebig fortsetzen.

Das war es schon - jetzt kann man dieses XElement in ein XDocument einbetten und speichern - oder den String speichern etc.

Weitere Infos befinden sich z.B. hier (oder in meinem anderen Blogeintrag).

[ Download Source Code ]


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!