15 June 2007 ASP.NET Robert Muehsig

Da ich in der letzten Zeit an einer neuen Version der ShoppingMap arbeite und mich auch sonst in die “neuen” Microsoft Technologien einarbeite, bin ich erstmal auf ein paar Probleme gestoßen.

Da ich aus der PHP Richtung komme und mich erstmal komplett in ASP.NET einarbeiten musste, war mir das “dynamische” erstellen von Controls noch kein richtiger Begriff.

Situationsbeschreibung: Ich gebe ein Suchwort ein und darauf hin wird ein Webdienst abgefragt. Die Suchergebnisse werden ähnlich wie die Bildersuche bei Live.com angezeigt. Es wird also am Anfang ein Bild von dem jeweiligen Suchergebniss gezeigt und sobald man mit der Maus drüber geht, erscheinen nähere Inhalte und man kann dort wiederrum sich mehr Details anzeigen lassen. Diese Details werden wiederrum von einem anderen Webdienst abgefragt - d.h. es müssen mehr oder weniger dynamisch Controls mit Events erzeugt werden.

Lesestoff:

Problembeschreibung:

Ich konnte leider keine Seite finden, welche datengebunde Repeater mit verschachtelten UpdatePanels anzeigt. Das Problem was ich auch hatte: Dieses <%# DataBinder.Eval(… %> find ich auch nicht gerade sehr elegant. Daher musste es eine andere Möglichkeit geben.

Aufbau der ASPX Seite:

Als erstes mal kurz den Code um zu zeigen, wie der Repeater bei mir (ungefähr) verwendet wird:

<asp:Repeater runat="server" OnItemDataBound="DetailData" ID="RepeaterArticleItem"> 
 <ItemTemplate> 
  <asp:Panel ID="PanelContent" style="display: none;" runat="server"> 
    <asp:UpdatePanel ID="UpdatePanelDetails" runat="server"> 
      <ContentTemplate> 
          <asp:Image ID="ImageBig" runat="server" /> 
          <asp:LinkButton ID="LinkButtonTest" OnClick="Test" Text="Test" runat="server" /> 
      </ContentTemplate> 
    </asp:UpdatePanel> 
  </asp:Panel> 
  <asp:Image ID="ImagePreview" runat="server" /> 
  <ajaxToolkit:HoverMenuExtender ID="HoverMenuExtenderContent" 
                                 TargetControlID="ImagePreview" 
                                 PopupControlID="PanelContent" 
                                 runat="server" /> 
 </ItemTemplate> 
</asp:Repeater>
 

Erklärung:

Das “PanelContent” wird erst sichtbar, sobald man mit der Maus über das “ImagePreview” geht. Durch den “HoverMenuExtender” aus dem AJAX Toolkit ist es eigentlich relativ einfach. Im “PanelContent” ist ein UpdatePanel, was wiederrum andere Controls enthalten kann.

Datenquelle & Code:

Als Datenquelle kann man eigentlich alles nehmen, was man als DataSource angeben kann. In meinem Fall war es eine Collection, welche relativ verschachtelt ist.

Im Code sieht das recht einfach aus:

        this.RepeaterArticleItem.DataSource = MyCollection; 
        this.RepeaterArticleItem.DataBind();

Damit wir jetzt direkt sagen können, welches Objekt aus der Collection welches Control “befüllen” soll, habe ich beim Repeater das “OnItemDataBound“-Event eine kleine Methode hinterlegt.

    protected void DetailData(object sender, EventArgs e) 
    { 
        RepeaterItemEventArgs RepeaterArgs = (RepeaterItemEventArgs)e; 
        OneCollectionItem MySingleItem = (OneCollectionItem)RepeaterArgs.Item.DataItem;   

        Image PreviewImage = (Image)RepeaterArgs.Item.FindControl("ImagePreview"); 
        PreviewImage.ImageUrl = MySingleItem.PictureGallery[0].Url; 
        PreviewImage.AlternateText = MySingleItem.Name;   

        UpdatePanel MyUpdatePanel = (UpdatePanel)RepeaterArgs.Item.FindControl("UpdatePanelArticle"); 
        Image BigImage = (Image)MyUpdatePanel.FindControl("ImageDetailArticle"); 
        BigImage.ImageUrl = MySingleItem.BigPicturegallery[0].Url;   

        LinkButton TestLink = (LinkButton)DetailUpdatePanel.FindControl("LinkButtonTest"); 
        TestLink.CommandArgument = MySingleItem.Id; 
    }
    

Das wars im Prinzip schon. Die Collection hier hab ich mir jetzt nur mal ausgedacht, allerdings verwende ich es ähnlich bei mir und es funktioniert. Wenn man jetzt auf den LinkButten drückt, wird kein kompletter Postback ausgeführt, allerdings hat das UpdatePanel auch seine Tücken wie ich schonmal schrieb.

Was ich damit zeigen wollte: Es ist sehr einfach, Daten an ein Element zu binden, welches wiederrum Actionen auslöst. Zudem ist es so leicht möglich, verschachtelte Strukturen zu schaffen und diese hässlichen <%#… %> (welche wie ich finde, äußerst ungünstig zu debuggen sind) benötigt man ebenfalls nicht mehr.

kick it on DotNetKicks.com


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!