22 March 2007 ShoppingMap, Web 2.0 Robert Muehsig

Web 2.0 ist in aller Munde. Leider ist es wohl gängige Praxis länger über das Web 2.0 zu reden, als selber dazu beizutragen.

Flickr, YouTube und co. sind nicht von großen Unternehmen erstellt wurden, sondern waren am Anfang kleine Studentenprojekte für den “eigenbedarf”.

Mein Ziel ist es, “Web 2.0” - Entwicklungen und Themen hier auf praktische weise zu zeigen.

Selber betreibt das Projektteam von Code Inside www.shoppingmap.de.

ShoppingMap - Was ist das?

Bei der ShoppingMap geht es darum, dass Einkaufen im Internet einfacher zu gestalten. Es gibt sehr viele Onlinehändler, welche meistens ähnliche Produkte haben. ShoppingMap versucht keine simple “Preisvergleichseite” zu sein, sondern unser Ziel ist es, Daten von diesen Seiten besser oder anderes darzustellen. Man bedenke, dass die momentane Version von ShoppingMap Beta ist, aber es zeigt auf eine sehr einfache Weise, was man zum Teil auch unter Web 2.0 versteht.

Web 2.0 Begrifflichkeiten

Im Internet kursieren diverse “wichtige” Begriffe rund um das ganze Thema Web 2.0, aber ich versuche hier ein kleine Auswahl von wichtigen Begriffen zu nennen und ganz grob zu umreißen - Wikipedia bietet natürlich auch nochmal eine ausführlichere Information.

- Web 2.0: Alles worum es hier geht ;) - Webservice: Ein Dienst im Internet - API: Schnittstelle zum Anprogrammieren dieses Service - Mashup: Das verbinden von 2 oder mehr Webservicen - AJAX: Javascript und XML nutzen für Webrequests

ShoppingMap - Die Anwendung von unserem Dienst

Nachdem wir erstmal ein paar Begrifflichkeiten geklärt haben, will ich nur nochmal kurz auf ShoppingMap eingehen: Der Nutzer sucht angenommen ein “Schrank” oder ein “Poker Tisch” auf eBay.de. Natürlich wäre es toll wenn man dies auch auf einer Karte darstellen könnte. Genau an dieser Stelle setzt ShoppingMap ein.

Kurze Stichworte, welche Techniken wir dabei verwendet haben:

Als Basis kommt ASP.NET 2.0 zum Einsatz. Die eBay API wird für das Abfragen von eBay verantwortlich und die Google Maps API wird genutzt, um dies auf einer Karte darzustellen. Wie man auch auf der Seite sieht, kommt auch eine TagCloud zum Einsatz - alles recht WebZwoNullig.

Auf all diese Themen, werde ich in Zukunft noch näher drauf angehen.

Viel Spass auf www.shoppingmap.de


Written by Robert Muehsig

Software Developer - from Dresden, Germany, now living & working in Switzerland. Microsoft MVP & Web Geek.
Other Projects: KnowYourStack.com | ExpensiveMeeting | EinKofferVollerReisen.de

If you like the content and want to support me you could buy me a beer or a coffee via Litecoin or Bitcoin - thanks for reading!