HowTo: Microsoft ASP.NET AJAX (Praktischer Anfang)

Nun da die Grundlagen bereits beschrieben sind, möchten ich den praktischen Teil angehen.

Unser Ziel ist es eine einfache ASPX Seitee zu bauen, welche mit tollen AJAX Effekten glänzt. Dazu wollen wir auch das Control Toolkit nehmen.

Schritt 1: Grundlagen beachten

Wie in dem anderen HowTo bereits gesagt, gibt es 2 Teile die Microsoft bereitstellt. Die ASP.NET AJAX Extensions müssen installiert sein.
Sobald man diese installiert hat, bekommt man ein neues Template zur Auswahl: ASP.NET AJAX-Enabled Web Site/Application

Bemerkung am Rande:
Der Unterschied zwischen einer Webapplication und einer Website wird hier gut dargestellt.

Schritt 2: Website erstellen

Ich entscheide mich aus Einfachheitsgründen für eine Web Site und wähle das Template für “AJAX Enabled Web Sites”.
Dadurch habe ich nun in meiner Toolbox 5 neue Controls (Erklärungen folgen später) :
- Timer
- ScriptManager
- ScriptManagerProxy
- UpdatePanel
- UpdateProgress

Schritt 3: Toolkit reinladen

Zwar denk ich, dass ich irgendwo schonmal ein Template dafür gesehen habe, aber ich lad mir das Toolkit seperat in meine Web Site rein. Dazu lad ich mir das Toolkit runter und entpacke es.
Nun geh ich wieder zu meiner Website und füge ihr die Toolkit dll hinzu (Rechtsklick auf die Website > Verweis hinzufügen… > Durchsuchen). Die Toolkit dll versteckt sich in der SampleWebsite. Dort im “Bin” Ordner befindet sich die “AJAXControlToolkit.dll“.
Nachdem ihr diese dll eurem Projekt hinzugefügt habt, wird in eurem Bin Ordner jetzt viele Ordner erstellt werden – für die unterschiedlichen Sprachen etc.

Schritt 4: Die Controls in der Toolbox sichtbar machen

Damit man später die tollen Controls direkt per Drag&Drop auf seine Website ziehen kann, müssen wir diese noch in die Toolbox (dort wo alle Controls drin liegen) bekommen.
Dazu ein Rechtsklick auf ein freies Feld und klickt “Registerkarte hinzufügen” und nun ein Name eingeben (AJAX Toolkit z.B.).
Als nächstes dann wieder ein Rechtsklick drauf und dann “Elemente auswählen” > “Durchsuchen” und euer Bin Verzeichnis Suchen (bei mir liegts da: C:\Users\Robert\Documents\Visual Studio 2005\WebSites\TestWebsite\Bin) und die Toolkit dll hinzufügen. Dannach nochmal bestätigen und schon hat man alle Controls in der Toolbox.

Schritt 5: Loslegen

Jetzt kann man wie man will seine ASPX Seite zusammenbauen und die Vorzüge von AJAX genießen. Ich möchte jetzt einfach mal auf die How-Do-I Videos verweisen, wo schon sehr viel erklärt wird. Ansonsten ausprobieren.

In einem nächsten Artikel werd ich dann zu den richtig interessanten Themen kommen – zum Beispiel clientseitige Aufrufe von Webdiensten oder die Einbindung des teilweise zickigen Toolkits.

[Zum nächsten HowTo: Microsoft ASP.NET AJAX (Clientseitiger Aufruf von Webmethoden)]

Letzte Posts

  • image_thumb.png
    NuGet Package Restore & Build Server wie z.B. AppVeyor

    NuGet ist ja mittlerweile weit verbreitet, aber eine Frage stellt sich natürlich immer noch: Checkt man die NuGet Packages ein oder nicht? In meinem kleinen Side-Projekt, welches auf GitHub liegt und ich über AppVeyor auch bauen lasse nutze ich das Package Restore Feature von NuGet, d.h. in meinem Repository befindet sich kein NuGet Package mehr, […]

  • image.png
    Microsoft Account Login via ASP.NET Identity

    Der Microsoft Account ist die zentrale Identifikationsstelle in der “Consumer-Microsoft-Welt”, allerdings ist das Einbinden eben dieser in die eigene Applikation eher schwierig. Das “Live SDK” ist nun unter dem OneDrive Dev Center zu finden und ganz professionell wurden auch alle Links zum alten Live SDK damit unbrauchbar gemacht. Beim Microsoft Account ist es auch unmöglich […]

  • image.png
    Zeitgesteuerte Azure WebJobs – so einfach kann Azure sein

    Das noch in Entwicklung befindliche Azure WebJob SDK bietet einige coole Features zum Verarbeiten und Bereitstellen von Daten. Bekanntes Beispiel ist das Sample welches auf eine Azure Queue lauscht und sobald ein Item da vorhanden ist anfängt dies zu verarbeiten. Szenario: Zeitgesteuerte Aktivitäten – ohne Queue und co. Mein Szenario war allerdings wesentlich trivialer: Ich […]

  • image.png
    Get Involved in OSS! Ja, aber wie geht das denn mit GitHub?

    Auch im .NET Lager gibt es Bewegung im OSS Bereich und es gibt verschiedene Arten wie man bei einem Open Source Projekt “Contributed”. Was zählt alles zu “Contribution”? Unter “Contribution” läuft eigentlich alles – ob es Fragen/Probleme zu dem Projekt via Issues ist oder Dokumentation nachreicht oder ob man darüber bloggt oder das Projekt vorstellt. […]

  • HowTo: Web.config samt eigener ConfigSection zur Laufzeit ändern

    In dem HowTo geht es darum wie man die Web.config zur Laufzeit ändert und was es dabei zu beachten gilt. Das ganze klappt auch mit komplexeren ConfigSections. Eigene ConfigSection? Vor einer ganzen Weile habe ich mal über das Erstellen einer eigenen ConfigSection geschrieben – im Grunde nutzen wir jetzt fast dieselbe Config. Zur Laufzeit? Startet […]

Support us!