HowTo: Google Maps API (Grundvoraussetzungen)

Die wohl berühmteste Mashup API ist die Google Maps API. Wie der Name schon erahnen lässt, geht es um den Kartendienst von Google.

Grundsätzlich ist der Dienst kostenlos, allerdings ist ein genauerer Blick in die Nutzungsbedingungen nicht verkehrt. Wichtigster Punkt ist wahrscheinlich erstmal die Beschränkung auf 50.000 Aufrufe pro Tag um bestimmte Standorte zu lokalisieren.
Wenn dies überschritten ist, sollte man sich mit Google auseinander setzen. Leider ist die Informationspolitik seitens Google nur unvollständig.

Wichtigste Einschränkungen:
- 50.000 Georequests per Day
- keine Routingfunktion

Die normale Routingfunktion, wie man sie aus Google Maps kennt, ist noch nicht für alle offen. Es gibt aber Spekulationen, das dies wohl bald nachgereicht werden soll.

Grundsätzliche Funktionsweise:
Google Maps ist im Grunde eine Javascript Bibliothek mit der Google Maps Oberfläche. Die Technik dahinter basiert auf AJAX. Die eingebundene Google Maps Karte kann mit der umfassenden Bibliothek “bearbeitet” und in der Darstellung verändert werden.

Da es im Prinzip nur ein eingebundenes Javascript ist, läuft es auf jedem Webserver und in allen unterstützen Browsern. Keine weiteren Plugins sind nötig.

 Um den Dienst zu nutzen, muss man sich unter dieser Adresse registrieren. Man benötigt dazu ein Google Konto, was aber ebenfalls kostenlos ist.Â
In der Registrierung für den Google Map Key muss man seine URL eingeben unter der später die Website erreichbar ist. Da man natürlich nicht immer auf dem Live-System entwickelt, hab ich mir selber (weil ich viele Keys wieder vergessen habe) für die “localhost” Adresse mehrere Keys generiert. Da unter ASP.NET der Webserver auf einen anderen Port läuft, musste ich auch für den jeweiligen Port einen eigenen Key anlegen.Â
Wie man sieht, kann man im Prinzip so viele Keys wie man möchte anlegen.

Um mal zu sehen, wie man relativ einfach die Google Map einbinden kann, hat Google dieses Tool zur Verfügung gestellt: Map Search Wizard.

Dies wars erstmal wieder zu den Grundvoraussetzung. Mehr ist für den einfachen Gebrauch erstmal nicht relevant. In späteren HowTos wird dann näher auf die eigentliche API eingegangen.

Letzte Posts

  • image.png
    Source Code veröffentlichen – aber bitte mit Lizenz

    Seit es den Blog gibt wird auch meist der gesamte Demo Source Code mit veröffentlicht. Das Ganze hatte ich am Anfang noch als .zip verteilt, später lag es mal auf Google Code und nun liegen alle Samples und sonstige Sachen auf GitHub. Beim letzten User Group Treffen in Zürich mit dem Titel “Open Source: Get […]

  • Fix: Cannot convert from ‘CConnectProxy::_ComMapClass *’ to ‘AddInDesignerObjects::IDTExtensibility2 *’

    Mal einen etwas esoterischer Blogpost, welcher auftaucht wenn man zu viel mit Office Addins rumspielt. Der Fehler passiert beim Bauen von C++ Projekten, welchen diesen Typ benötigen. Lösung (auf 64bit Systemen): C:\Program Files (x86)\Common Files\DESIGNER>regsvr32 MSADDNDR.DLL And Rebuild. Meine lieben Kollegen hatte mir dies schon mehrfach gesagt, allerdings hatte ich es immer wieder vergessen Das […]

  • Gegen das Gesetz verstoßen: X Jahre Haft. Gegen die Terms of Use verstoßen: Bann auf Lebenszeit. Danke Google & co.

    Bei fast allen Diensten die man im Internet nutzen kann muss man den “Terms of use” zustimmen. Völlig logisch dass da natürlich drin steht was erlaubt und was nicht. Wenn man gegen diese Regelungen verstößt hat das Unternehmen natürlich das Recht etwas dagegen zu unternehmen. In der heutigen Welt beherrschen einige wenige Unternehmen die digitale […]

  • image.png
    RSS Feed samt Kommentaranzahl und andere nicht Standard Elemente mit dem SyndicationFeed auslesen

    Jetzt mal ein Blogpost ohne ein fancy NuGet Package: Seit .NET 3.5 gibt es die SyndicationFeed Klasse. Eine schon etwas ältere API, reicht aber aus um Atom bzw. RSS Feeds zu lesen. In diversen RSS Feeds gibt es aber Erweiterungen, welche man natürlich auch auslesen möchte. So gibt WordPress z.B. auch die Anzahl der geposteten […]

  • image.png
    ASP.NET Bundling & Fontawesome

    Vor einer halben Ewigkeit hatte ich mal geschrieben wie man Fontawesome in ASP.NET nutzen kann. Aufgrund des Alters des Post und einem Kommentar ob man denn Fontawesome auch in das ASP.NET Bundling Framework integrieren kann möchte ich nur ein kurzes Update schreiben. TL;DR: NuGet Package “Fontawesome” runterladen und Pfad in der Bundleconfig angeben. Kurze Schritte […]

Support us!