HowTo: eBay API (Suchen mit eBay…)

Willkommen zurück zum HowTo über die eBay API.

Sobald die Grundvoraussetzungen für die API Nutzung erfüllt sind, kann es auch schon direkt losgehen.

Unser Ziel ist es, eine Suchanfrage an eBay zu schicken.

eBay API in Visual Studio nutzbar machen

Um nun die eBay API auch im Visual Studio komfortabel zu nutzen, fügt man eine “Web Referenz” dem Projekt hinzu:

-> Projektmappen Explorer -> Web References *Rechtsklick* -> Webverweis hinzufügen: https://api.ebay.com/wsapi

Diese Adresse enthält die Schnittstellendefinition von eBay. Wenn Visual Studio vielleicht meckert, dass bestimmte Elemente in der Beschreibung falsch sind helfen zwei Sachen:

  • Nochmal versuchen
  • Ignorieren

Ich weiß leider nicht mehr genau woran es lag, aber bei mir hat es 5 Versuche gedauert, bis mein Visual Studio 2005 es komplett geschluckt hatte. Falls dann immer noch Fehler bei euch auftreten: Einfach ignorieren – seltsamerweise funktioniert es doch und sie verschwinden irgendwann.

Nachdem man das geschafft ist, kann man im Klassenexplorer sich mal die API anschauen, wie man feststellt ist es doch sehr umfangreich. Keine Angst, man braucht niemals alles – jedenfalls erstmal nicht ;)

Die Suchanfrage
Da man für jede Suchanfrage die 3 Keys und das Token eingeben muss, habe ich mir eine kleine Klasse geschrieben, die das übernimmt:

public class InterfaceService 
{ 
   #region Properties 
   private eBayAPIInterfaceService eBayService = new eBayAPIInterfaceService();       

   public eBayAPIInterfaceService EBayService 
    { 
    get { return eBayService; } 
    set { eBayService = value; } 
   }       

#endregion       

public InterfaceService(string callName) 
{ 
string endpoint = "https://api.ebay.com/wsapi"; 
string siteId = "77" // Deutsche eBay Seitestring 
appId = "" // AppIDstring 
devId = "" // DevIDstring 
certId = "" // CertIdstring 
version = "495" // API Version 
string eBayAuthToken = ""  // Token       

this.EBayService.Url = endpoint + 
                             "?callname=" 
                              + callName+ 
                              "&siteid=" + siteId+ 
                              "&appid=" + appId+ 
                              "&version=" + version+ 
                              "&routing=default"       

this.EBayService.RequesterCredentials = new CustomSecurityHeaderType(); 
this.EBayService.RequesterCredentials.Credentials = new UserIdPasswordType(); 
this.EBayService.RequesterCredentials.Credentials.AppId = appId; 
this.EBayService.RequesterCredentials.Credentials.DevId = devId; 
this.EBayService.RequesterCredentials.Credentials.AuthCert = certId; 
this.EBayService.RequesterCredentials.eBayAuthToken = eBayAuthToken; 
} 
}

So… eine sehr einfache Klasse, welche aber (jedenfalls mir) das eBay Leben erleichtert hat. Ich hoffe der Code wird hier nicht arg zu sehr vermurkst durch den Blog.

So… nachdem man das gemacht hat, wollen wir aber direkt mal eine Suchanfrage durchführen (in einem oldschool Konsolenprogramm):

InterfaceService MyeBay = new InterfaceService("GetSearchResults");       

GetSearchResultsRequestType SearchRequest = new GetSearchResultsRequestType(); 
SearchRequest.Query = "Schrank"; 
SearchRequest.Version = "495"; 
   try 
   { 
   GetSearchResultsResponseType SearchResponse = new GetSearchResultsResponseType(); 
   SearchResponse = MyeBay.EBayService.GetSearchResults(SearchRequest);       

      for (int i = 0; i <= SearchResponse.SearchResultItemArray.Length; i++) 
      { 
      System.Console.WriteLine(SearchResponse.SearchResultItemArray[i].Item.Title); 
      }       

   System.Console.Read(); 
   } 
   catch (Exception e) 
   { 
   System.Console.WriteLine(e.Message); 
   System.Console.Read(); 
   }

Dieses Beispiel ist sehr einfach, aber ich glaube, hier wird langsam klar, wofür ich die InterfaceService Klasse gebraucht habe – ich brauche in diesem Code keine Keys angeben.

Das Ergebnis von diesem Code ist einfach: Ausgabe von 100 aktuellen Schränke die bei eBay gelistet werden.

Es wird eine Exception ausgelöst, wenn die Suche keine Ergebnisse brauchte, Ihr könnt gerne mal das Suchwort (also SearchRequest.Query) ändern.
Trotz dessen, dass wir in der InterfaceService Klasse die Version angegeben haben, muss sie hier trotzdem beim eigentlichen Request mit angegeben werden.

Auf www.shoppingmap.de findet ihr noch 2 andere Details, die für die Suche hilfreich sein können:

- Kategorien
- Umkreis

Diese beiden Sachen, insbesondere, wie man leicht auf die Kategorien von eBay zugreifen kann, kommt dann demnächst.

Grüße

Letzte Posts

  • image.png
    Azure AppInsights: Ein mini Google Analytics für Websites

    Seit der Build Konferenz ist das neue Azure Portal für alle freigeschaltet. Durch das neue Portal ist mir ein “Dienst” aufgefallen, den ich bisher nicht gesehen hatte: Azure Application Insights Viel weiss ich nicht über den Dienst, aber wer eine Azure Website hat der sollte mal die “Analytics” Box öffnen. Im Grunde handelt es sich […]

  • image.png
    Source Code veröffentlichen – aber bitte mit Lizenz

    Seit es den Blog gibt wird auch meist der gesamte Demo Source Code mit veröffentlicht. Das Ganze hatte ich am Anfang noch als .zip verteilt, später lag es mal auf Google Code und nun liegen alle Samples und sonstige Sachen auf GitHub. Beim letzten User Group Treffen in Zürich mit dem Titel “Open Source: Get […]

  • Fix: Cannot convert from ‘CConnectProxy::_ComMapClass *’ to ‘AddInDesignerObjects::IDTExtensibility2 *’

    Mal einen etwas esoterischer Blogpost, welcher auftaucht wenn man zu viel mit Office Addins rumspielt. Der Fehler passiert beim Bauen von C++ Projekten, welchen diesen Typ benötigen. Lösung (auf 64bit Systemen): C:\Program Files (x86)\Common Files\DESIGNER>regsvr32 MSADDNDR.DLL And Rebuild. Meine lieben Kollegen hatte mir dies schon mehrfach gesagt, allerdings hatte ich es immer wieder vergessen Das […]

  • Gegen das Gesetz verstoßen: X Jahre Haft. Gegen die Terms of Use verstoßen: Bann auf Lebenszeit. Danke Google & co.

    Bei fast allen Diensten die man im Internet nutzen kann muss man den “Terms of use” zustimmen. Völlig logisch dass da natürlich drin steht was erlaubt und was nicht. Wenn man gegen diese Regelungen verstößt hat das Unternehmen natürlich das Recht etwas dagegen zu unternehmen. In der heutigen Welt beherrschen einige wenige Unternehmen die digitale […]

  • image.png
    RSS Feed samt Kommentaranzahl und andere nicht Standard Elemente mit dem SyndicationFeed auslesen

    Jetzt mal ein Blogpost ohne ein fancy NuGet Package: Seit .NET 3.5 gibt es die SyndicationFeed Klasse. Eine schon etwas ältere API, reicht aber aus um Atom bzw. RSS Feeds zu lesen. In diversen RSS Feeds gibt es aber Erweiterungen, welche man natürlich auch auslesen möchte. So gibt WordPress z.B. auch die Anzahl der geposteten […]

Support us!