Lizenzänderung zu Creative Commons

image.png

Das Copyright Zeichen ist überall. Was es genau bedeutet und alles umfasst: Keine Ahnung. Der Blog hat nun schon ca. 6 Jahre auf dem Buckel und bislang hatte ich mich nicht darum gekümmer und im Footer war immer das © Zeichen.
Durch die geführen Copyright Diskussionen in der Politik will ich das Problem mal beheben. Zudem ist es ein Punkt von Scott Hanselmans32 Ways to Keep Your Blog from Sucking”:

License Your Blog

  • If you’re going to take the time to write a blog, take 10 minutes and pick a license. I use the Creative Commons Attribution 2.0 license that says you can, Share or Remix the work as long as you Attribute the original work to me.

 

Die Creative Commons Lizenzen sind für Kreative, welche ihre Werke weitergeben möchte ein Rahmenwerk.

Bei mir gilt: Eigentlich ist es nur gelebte Praxis:

Wer bloggt und die Inhalte ja keinem anderen zur Verfügung stellen möchte oder explizit kommerzielle Nutzung von Democode verbietet lebt in einer anderen Welt. Natürlich wird der Code irgendwo auf der Welt von jemanden eingesetzt, der damit sein Geld verdient – da ich das nicht schlimm finde hab ich mich entschlossen für den Blog diese Lizenz zu wählen:

image

In diesem Sinne: Happy sharing, aber bitte eine Referenz auf den Blog setzen :)

Was gibts denn noch für Creative Commons Lizenzen?

Eine Lizenz zu wählen dauert quasi nur 5. Minuten:

image

 

PS: Ich bin kein Anwalt – falls irgendwer in meiner Logik ein Fehler entdeckt, kann mich gerne aufklären :)

Wenn dir der Blogpost gefallen hat, dann hinterlasse doch einen Kommentar. Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, abonniere unseren RSS Feed oder folge uns auf Twitter.

About the author

Written by

Hi, ich bin Robert Mühsig und bin Webentwickler und beschäftige mich mit Web-Frameworks auf dem Microsoft Web Stack und scheue mich auch nicht vor Javascript. Der Blog begann als "Problemsammelstelle und Lösungshilfe" und seitdem schreibe ich hier alles auf. Seit 2008 bin ich Microsoft MVP für ASP.NET. Treffen kann man mich online via Twitter (@robert0muehsig) oder hier.

4 Responses

  1. D.h. ich darf Code kommerziell nutzen aber das kommerzielle Produkt muss dann ebenfalls unter einer CC kompatiblen Lizenz stehen? Dann hätte auch alles beim Alten bleiben können. ;)

    Reply
    • Die Creative Commons Lizenz ist auf meine bzw. Olivers Blogposts anwendbar – den Code kannst du ohnehin verwenden wie du magst (da hab ich mich unglücklich ausgedrückt). Wie ich gerade gelesen habe, empfiehlen die Creative Commons Lizenzmacher ohnehin für Code eine andere Regelung (http://wiki.creativecommons.org/FAQ#Can_I_use_a_Creative_Commons_license_for_software.3F).
      Ich werde das ganze noch etwas klarer definieren müssen, jetzt wo ich mit dem Thema angefangen habe ;)

      Reply
      • Nimm eine Machete mit für den Lizenzdschungel. Ein übersichtlicher Vergleich gängiger Lizenzen wäre super.

        Reply
  2. Hab das jetzt nochmal etwas aufgedröselt: Nehmt den Source Code wie ihr lustig seid, die Texte stehen unter der CC Lizenz. Das Logo ist von mir und nochmal erwähnt, von wem eigentlich das Design gesponsert wurde (XAMLfab.net).

    Hätten wir das. Lass ich jetzt so.

    Reply

Comment on this post

Letzte Posts

  • image_thumb.png
    NuGet Package Restore & Build Server wie z.B. AppVeyor

    NuGet ist ja mittlerweile weit verbreitet, aber eine Frage stellt sich natürlich immer noch: Checkt man die NuGet Packages ein oder nicht? In meinem kleinen Side-Projekt, welches auf GitHub liegt und ich über AppVeyor auch bauen lasse nutze ich das Package Restore Feature von NuGet, d.h. in meinem Repository befindet sich kein NuGet Package mehr, […]

  • image.png
    Microsoft Account Login via ASP.NET Identity

    Der Microsoft Account ist die zentrale Identifikationsstelle in der “Consumer-Microsoft-Welt”, allerdings ist das Einbinden eben dieser in die eigene Applikation eher schwierig. Das “Live SDK” ist nun unter dem OneDrive Dev Center zu finden und ganz professionell wurden auch alle Links zum alten Live SDK damit unbrauchbar gemacht. Beim Microsoft Account ist es auch unmöglich […]

  • image.png
    Zeitgesteuerte Azure WebJobs – so einfach kann Azure sein

    Das noch in Entwicklung befindliche Azure WebJob SDK bietet einige coole Features zum Verarbeiten und Bereitstellen von Daten. Bekanntes Beispiel ist das Sample welches auf eine Azure Queue lauscht und sobald ein Item da vorhanden ist anfängt dies zu verarbeiten. Szenario: Zeitgesteuerte Aktivitäten – ohne Queue und co. Mein Szenario war allerdings wesentlich trivialer: Ich […]

  • image.png
    Get Involved in OSS! Ja, aber wie geht das denn mit GitHub?

    Auch im .NET Lager gibt es Bewegung im OSS Bereich und es gibt verschiedene Arten wie man bei einem Open Source Projekt “Contributed”. Was zählt alles zu “Contribution”? Unter “Contribution” läuft eigentlich alles – ob es Fragen/Probleme zu dem Projekt via Issues ist oder Dokumentation nachreicht oder ob man darüber bloggt oder das Projekt vorstellt. […]

  • HowTo: Web.config samt eigener ConfigSection zur Laufzeit ändern

    In dem HowTo geht es darum wie man die Web.config zur Laufzeit ändert und was es dabei zu beachten gilt. Das ganze klappt auch mit komplexeren ConfigSections. Eigene ConfigSection? Vor einer ganzen Weile habe ich mal über das Erstellen einer eigenen ConfigSection geschrieben – im Grunde nutzen wir jetzt fast dieselbe Config. Zur Laufzeit? Startet […]

Amazon Shop

Facebook