14 March 2012 Chrome, Google, Web robert.muehsig Edit

Passend zu meinem gestriegen Post über HTML5 Game Development hat Google heute einige Informationen über die Zukunftspläne von der (Chrome´s) Web Platform preis gegeben.

Alex Komoroske (Product Manager on Chrome's open web platform team) zeigt in drei Videos einige neue Techniken, dabei wird auch auf einer extra Seite über den Stand der Standardisierung und was andere Browser Hersteller dazu sagen Stellung genommen.

“Building on foundations”

In diesem Video werden “Web Componants”, diverse CSS Transformationen, erweiterte Text Layout Optionen und Developer Tools und Debugging auf einem Android Phone gezeigt.

“Learning from Other Platforms”

Viele Sachen die wir nun auf einem Smartphone mögen möchte Google wieder zurück ins Web bringen: Push Notifications, Payments API (natürlich über Google Wallet ;)) und so genannte Web Intents.

“On the Cutting Edge”

Insbesondere dieses Video passt hervorragend zu meinem Post von gestern. Am Anfang ist eine kurze Demo wie man im Browser die WebCam ansprechen kann, danach folgt die Web Audio API. gefolgt von WebGL und am Ende der sogenannte “Native Client” (auch wenn ich denke, dass das nicht mehr viel mit “Web” zutun hat).

Google pusht das Web

Als Webentwickler seh ich diese Techniken zum Teil als ziemlich genial an, fraglich ist natürlich bis sich die anderen Browserhersteller (und insbesondere der aus dem kalten Redmond) sich dazu positionieren. Einige Sachen erfährt man auf dieser Seite. Mal sehen was sich tatsächlich durchsetzen kann. Einige Ideen hatte ja auch bereits Microsoft mal in der Mache – jedenfalls erinnern mit die “Web Intents” sehr stark an ein Feature, welches Microsoft mal stark im IE hervorgehoben hatte.


blog comments powered by Disqus